susanne wiegner projekte   [meine heimat]   press impressum/kontakt english
       
   

[meine heimat]

3d-Animation (2012)
Deutschland
1 min 33 sek
Idee und Ausführung:  Susanne Wiegner
Gedicht und Stimme:  Ulrike Almut Sandig

Visualisierung des Gedichts [meine heimat] von Ulrike Almut Sandig

[meine heimat] ist ein Gedicht von Ulrike Almut Sandig, das in sehr anschaulichen
Gedankenbildern einen eher kritisch-distanzierten Blick auf einen nicht näher definierten Landschafts- bzw. Erinnerungsraum wirft.
Im Film schweben zunächst Buchstaben in den Bildraum, werden zu Architekturen,
bilden die Worte "meine heimat" und verschwinden wieder. Auf die Buchstaben wird eine Aufnahme aus dem Konzentrationslager Dachau projiziert, überblendet von einer Zugfahrt durch meine eigene Heimat, die den Umraum definiert. Die Zugfahrt bekommt so eine Doppeldeutigkeit, die sich über die Landschaft legt und darauf verweist, dass sich in Deutschland, in dem Land, in dem gerade zu der Zeit, in der das Wort Heimat so überhöht und instrumentalisiert wurde, so viele ihre Heimat und ihr Leben verloren haben, der Begriff "meine Heimat" nicht mehr unbefangen denken lässt.
Der Film besteht aus einer einzigen Kamerafahrt. Er folgt ohne Pausen dem Vortrag des Gedichts, dessen bildreiche Sprache in einer eher zurückhaltenden, reduzierten Weise umgesetzt wird.